Lebensgestaltung / Bewusst SEIN

 

 

WER BIST DU in diesem Augenblick? Raupe oder Schmetterling?

Wohl jeder wäre lieber Schmetterling als Raupe, oder? Doch das eine kann ohne das andere nicht existieren!

Wer Schmetterling werden möchte, der muß erst mal den Mut haben, sich als Raupe zu erkennen und anzunehmen.

Was bedeutet das für dich?

Viele Menschen befassen sich mit dem Positiven Denken, in der Hoffnung, dass man mehr von den schönen Seiten des Lebens abbekommt und sich das Leben ändert, weil es einem so, wie es IST, nicht gefällt.

Man beginnt, mit Suggestionen und Affirmationen zu arbeiten, weil man davon in Büchern gelesen hat. Fast jeder kennt heute das Gesetz der Resonanz, welches durch das Buch "Secret" bekannt geworden ist. Jeder möchte gerne beim Universum nur die tollen Dinge bestellen und hofft, dass auch alles schön geliefert wird.

Verständlich. Umso trauriger sind die Menschen dann, wenn das meiste leider nicht so eintritt, wie gewünscht.

Warum ist das so?

Nun, weil es nicht nur das Gesetz der Resonanz gibt, sondern ganz viele dieser universellen Gesetzmäßigkeiten. Und erst das Zusammenwirken dieser Gesetzmäßigkeiten erschafft Realität - deine und meine.

Um also ein Schmetterling zu werden, der sich frei ent-falten kann, um zu tun, was einem Freude macht und um das Leben zu genießen, ist es not-wendig wahrzunehmen, dass man im Moment noch eine Raupe ist. Es nützt wenig über diese Realität hinwegzugehen. WAS IST IST. Und das ändert auch Wunschdenken nicht!

Wenn ich mich innerlich als Opfer meiner Lebensumstände empfinde, so kann ich mir hundert mal einreden, ich sei selbstbewusst und habe alles im Griff. Immer wieder wird sich meine WIRKLICHE innere ÜBERZEUGUNG melden und meine Vorhaben sabotieren.

Und genau deshalb ist es wichtig, erst mal das anzunehmen WAS IST. Denn es hat immer einen guten Grund, WARUM es da ist. Sobald ich das Ungewollte in mir erst mal annehme, stelle ich vielleicht fest, dass genau dieser Teil, schon lange meine  Aufmerksamkeit oder Zuwendung wollte. Schaue ich noch genauer hin, wird mir sogar klar, dass dieser Teil durch sein "negatives" Wirken durchaus eine positive Absicht für mich hatte. Nicht alles, was schlecht scheint, muß schlecht sein! Indem ich annehme WAS IST, bevor ich es gleich zu ändern versuche, schaffe ich Versöhnung mit der Haltung zu mir SELBST und erkenne den tieferen Sinn meines jetzigen Seins oder Lebensumstandes. SELBSTERKENNTNIS ist der Weg, der dich dir und deinen Zielen näher bringen wird. Je mehr du dich selbst kennen lernst, desto mehr erkennst du "blockierende" Glaubenssätze. Diese sind nicht grundsätzlich negativ, aber wirken sich vielleicht in Lebensbereichen ungünstig aus, in denen du lieber andere Ergebnisse hättest.

Viele Menschen haben Ziele, die ihnen wichtig sind. Nicht selten sind es aber Ziele, die nur als Ersatzbefriedigungen dienen, weil man das, was man WIRKLICH IST, nicht lebt!

Ich war in jungen Jahren Drachenflieger, in der Hoffnung über den Wolken frei zu sein. Doch das war keine Freiheit! Irgendwann landet man wieder auf dem Boden der Tatsachen. Durch eigene sehr unangenehme Einschnitte in meinem Leben habe ich gemerkt, was es bedeuten kann, wirklich frei zu SEIN. Man ist dann frei, wenn man DAS LEBT, wofür man auf diese Erde gekommen ist. Und inzwischen bin ich zutiefst davon überzeugt, dass in jedem Menschen etwas schlummert, das durch ihn zum AUS-DRUCK kommen möchte. Wenn man dies selbst nicht erkennt und unbefriedigt am Leben vorbei lebt, geschieht diese Bewusstwerdung sehr häufig über Unfälle, Krankheiten, plötzliche Arbeitslosigkeit, Trennungen oder andere Krisen. Immer ist es ein Aufschrei der eigenen Seele, mal zur Ruhe zu kommen, in sich hinein zu fühlen um WAHR zu nehmen, was sich in einem zeigen will. Wir müssen also auch unsere (oft noch unbewussten) Schatten erkennen und annehmen, um auf die Sonnenseite zu kommen. Denn das ist ein weiteres wichtiges Gesetz: Das Gesetz der Polarität!  Erst wenn ich BEIDE Seiten einer Sache in mir integriert habe, kann ich GANZ SEIN. Und aus dieser Ganzheit heraus, werden meine weiteren  Gedanken und Handlungen viel stimmiger, weil ICH STIMME. Je mehr ich im EIN-KLANG mit mir bin, desto mehr erkenne ich meine Fähigkeiten, meine Talente, meine Werte und Überzeugungen usw.  Ich begreife, weshalb ich bisher nicht das bekommen habe, was ich immer wollte. Vielleicht erkenne ich auch, dass ich viele Wünsche nicht mehr brauche. Ich erkenne Zusammenhänge, die mir vorher nicht bewusst waren. Schließlich brauche ich mir nicht mehr durch ständige Suggestionen einreden, ich sei ein Schmetterling, denn ich WEISS es bereits und brauche nur Schritt für Schritt, den Weg gehen, der in meinem Innern bereits angelegt ist, um ein erfülltes und zufriedens Leben zu FÜHREN. Viele Dinge ändern sich nämlich von alleine und oft auch spielend, sobald ich weiß, WER ICH BIN und

WELCHER WEG MEIN WEG IST.

 

"Wer auf seinem eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden!"

Marlon Brando (Schauspieler)

 

Wohlstand bedeutet nicht, dass man einfach nur viel Geld hat. Wohlstand bedeutet, dass es in allen Lebensbereichen WOHL STEHT.

Willst Du Veränderung in deinem Leben, so hänge also nicht permanent in angstvollen und zweifelnden Gedanken in deiner Vergangenheit und auch nicht in deiner Zukunft. Das eine ist vorbei und das andere noch nicht da.

Bleibe stehen, komme zur Ruhe und nimm wahr, was sich in dir zeigt. Denn genau HIER und JETZT, IN DIR ist

DEIN WEG zu DEINEN ZIELEN

Das ERKENNEN deines SELBST führt dich zu deinen Zielen im Außen und schafft die Realität, die für dich stimmig ist.

 

Seit ungefähr 25 Jahren bin ich selbst auf meinem Weg und durfte viele interessante Dinge über mich erfahren, um immer mehr das zu leben - oder besser als der zu leben, der ich BIN.

Viele Probleme auf dem Weg waren in Wirklichkeit nur Geschenke. Die Probleme waren nur so schwer oder unangenehm, wie ich nicht bereit war hin zu schauen. Hatte ich aber den Mut, war das Problem nur die Verpackung, und die wertvolle Erkenntnis hinter dem Problem, war das Geschenk! Wieder ein Schritt zu mir SELBST.

 

Als ausgebildeter Lebensberater (bei Kurt Tepperwein), Nlp-Practitioner und Kinesiologe biete ich Menschen Hilfe zur Selbsthilfe. Das Meiste haben mich aber meine eigenen Lebensumstände gelehrt. Vor allem die scheinbar negativen. Deshalb ist das tägliche Leben für mich der beste Lehrer. Die Art wie ich arbeite ist daher einfach. Ich bin davon überzeugt, dass die LÖSUNG "deines Problems" immer auch in dir vorhanden ist. Denn nach dem Gesetz der Polarität, gibt es kein Problem OHNE Lösung. Das eine bedingt das andere. Also, lass mich dir dabei helfen, GEMEINSAM deine Lösung zu finden, wenn du vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen kannst. Ich sehe mich als Wegbegleiter, um dich daran zu erinnern, welche DEINE LEBENSMELODIE ist, wenn du sie selbst vergessen hast.

 

Meine Hauptthemen sind:

 

- Krankheit als Weg der Selbsterkenntnis

Was will dir "deine" Krankheit sagen?

 

- Beruf - statt nur einen Job

Wo liegt deine Be-RUFung?

Arbeitslos - was nun?

 

- Beziehung

Das Wichtigste ist erst mal die Beziehung zu dir selbst.

Du kannst nicht geben, was du selbst nicht besitzt. Und du kannst nicht bekommen,

was der andere ebenfalls nicht hat. Liebe!

Oft greifen sich in der Partnerschaft zwei Bettler gegenseitig in die Tasche!

Liebst du dich selbst?

 

- Krisen

Einfach nur Pech oder ein tieferer Sinn dahinter?

 

 

Termine nach telefonischer Vereinbarung.

0176-388 032 86

 

Bücher und digitale Produkte zum Thema Bewusst-Sein und Lebensgestaltung findest du

oben rechts im Banner unter ""Bewusstsein"